Der Keller

Familia Martínez Bujanda hatte, ebenso wie bei Finca Valpiedra und Finca Antigua, ein klares Konzept des Weinguts vor Augen, das sie in Finca Montepedroso umsetzen wollte. Harmonische Einbindung in die landschaftliche Umgebung, saubere, der Gegend angepasste Materialien, Energieeinsparung und Energieausnutzung waren wesentlichen Vorgaben für die ausführenden Architekten.

Das Terroir-Konzept im nachhaltigen Weinbau von Familia Martínez Bujanda geht über die Anbaumethoden hinaus, die technischen Mittel sollen so wenig wie möglich auffallen, um eine harmonische Gesamtanlage zu schaffen. Die Kelleranlage ist ein zeitgemäßer Bau, aus Beton, Glas und Backstein, Materialien die eine harmonische Einbindung des Gebäudes in die landschaftliche Umgebung des Landkreises Rueda ermöglichen.

Finca Montepedroso liegt auf einer Hochebene und das Betriebsgebäude ist teilweise in das Erdreich eingelassen, der ökologische Fußabdruck ist auf ein Minimum reduziert, durch das zukunftsweisende Konzept, zu dem die maximale Schonung der Umwelt gehört, dank Selbstversorgung mit Solarenergie und dem Auffangen von Regenwasser zur Versorgung  der Verarbeitungshalle.